• funktionsanalyse01
  • funktionsanalyse02
  • funktionsanalyse03
funktionsanalyse01 funktionsanalyse02 funktionsanalyse03

Impressum   |   Fon 02 01 - 49 27 21 | 49 32 82   |   E-Mail

Funktionsdiagnostik Essen

Funktionsdiagnostik Essen

Mit dem KaVo ARCUSdigma, dass wir erfolgreich in unserem Dentallabor einsetzen, können Unterkieferbewegungen schnell und präzise erfasst werden.

Darüber hinaus ermöglicht das System eine schnellere, wirtschaftliche und praxisgerechte Anwendung spezifischer und therapeutisch relevanter Methoden der Instrumentellen Funktionsanalyse.

Durch die Erhöhung der Sensorzahl auf vier Sender und acht Mikrofone konnte die Messgenauigkeit im Vergleich zum Vorgänger ARCUSdigma wesentlich gesteigert werden.

Wir stellen Ihnen das Gerät kostenfrei zur Verfügung.


6 Gründe, die für den Einsatz des ARCUS®digma in Ihrer Praxis sprechen.


»Analysieren und Dokumentieren der Unterkieferbewegung

Zur Unterstützung Ihrer profunden Diagnostik werden alle Unterkiefer-
bewegungen analysiert und dokumentiert. Während der Messung kann der Patient auf dem Monitor seine Unterkieferbewegung in Echtzeit verfolgen.

Übersichtliche Darstellungen unterstützen Sie bei der Patientenaufklärung.

»Rechnergestützte Herstellung von zentrischen Registraten im Patientenmund

ARCUSdigma visualisiert die Unterkieferposition zur sicheren und kontrollierten Herstellung von zentrischen Registraten.

»Erkennen und -behandeln von Kiefergelenkserkrankungen

Das optional erhältliche Softwarepaket für eine praxisgerechte Diffentialdiagnostik unterstützt Sie, die ursächlichen Faktoren einer Kiefergelenkserkrankung zu erkennen und analysieren. Zur Herstellung einer Schiene für eine belastungsfreie Unterkieferbewegung werden die notwendigen Artikulaoreinstellwerte berechnet.

»Reduzieren von okklusalen Korrekturen

In kürzester Zeit werden alle Einstellparameter für den eingesetzten Artikulator am Patienten erfasst (KaVo, SAM, Girrbach, Panadent, Ivoclar). Selbst umfangreiche Restaurationen erfordern in der Regel nur ein geringfügiges Einschleifen im Vergleich zu konventionellen Registriermethoden.

»Integration in den Workflow Ihrer Praxis

Die integrierte Digma/KID Datenbank verwaltet alle digitalen Informationen Ihres Patienten. Neben den Messdaten des Digma können auch digtale Röntgen-/ Mundkamerabilder in der Patientenakte abgelegt werden.

Die Digma/KID Datenbank erhält die Patientensammlung automatisch von den meisten Praxisprogrammen.

»Abrechnen der 800 Positionen (GOZ)



Hier gelangen Sie zum Arbeitsablauf.

Weitere Informationen finden Sie hier »

A A